Monat: März 2016

Gesellschaft

Die Gegner sind die Vereinfacher

Etwas Persönliches über Religion, Ideologie und Toleranz: Ich bin eigentlich Burgenlandkroate, aber aus jener Generation, deren Eltern die Muttersprache aufgegeben hat. Ich habe nie kroatisch gelernt. Ich wurde katholisch getauft und unterrichtet und bin so aufgewachsen, aber ohne viel Bezug dazu. Als Teenager hab ich dann viel über Religion und das historische Christentum im Besonderen…

Weiterlesen...
Europapolitik

Eine ganz normale Ausschusswoche

  Jetzt Wirtschaftsausschuss, wir verhandeln gleich den Bericht zur Anwendung von EU-Recht durch die Mitgliedstaaten, bzw zu den Verstößen. Unser Ausschuss ist vor allem für Steuerfragen zuständig, da gab es 2014 immerhin 130 Fälle (Umwelt und Verkehr sind übrigens die Bereiche mit den meisten Verstößen, in Summe 545). Gestern Abend hab ich im Industrieausschuss noch…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Telekom: Österreichs Handytarife steigen bis zu 90%

Mobilfunker verzerren europäischen Wettbewerb auf Kosten der KonsumentInnen Brüssel –In Österreich sind die Handytarife nach der Übernahme von Orange durch "3" bis zu 90% gestiegen. Auch in Großbritannien prüft die EU-Kommission gerade den geplanten Zusammenschluss zwischen den Anbietern Hutchison und O2/Telefonica. Auch hier befürchtet man, dass es zu dramatischen Preisanstiegen und Wettbewerbsverzerrungen wie in Österreich…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Fünf Jahre Fukushima – Gemeinsam aufstehen gegen die Atomlobby

Regionen bilden Allianz zum europaweiten Atomausstieg Brüssel – Letzte Woche wurde in Brüssel die Allianz der Regionen für einen europaweiten Atomausstieg  gegründet. Acht europäische Regionen haben den Pakt unterzeichnet. Die Europäische Grüne Partei und die grüne Fraktion im Europaparlament unterstützen die von Rudi Anschober, oberösterreichischer Umweltlandesrat, angestoßene Allianz und werden mithelfen, sie weiter voranzutreiben. Michel Reimon,…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

EU-Türkei-Gipfel: Regierungschefs müssen Schweigen zu Menschenrechtsverletzungen brechen

Milliardenzahlungen der EU nicht ohne sofortige Friedensverhandlungen mit Kurden Brüssel –Die Zustände in der Türkei sind katastrophal: Zehntausende sind wegen brutaler Militäroperationen in kurdischen Gebieten auf der Flucht. Im Kampf zwischen der PKK und den türkischen Sicherheitskräften sind mehr als hundert ZivilistInnen umgekommen. Kritische Stimmen werden unterdessen mit Gewalt unterdrückt. Recep Tayyip Erdogan führt die Türkei vor unseren Augen in…

Weiterlesen...