Alle FPÖ-Abgeordneten sperren sich gegen globalen Klimaschutz im EU-Parlament.

Straßburg (OTS) – Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben heute das Pariser Klimaabkommen bestätigt. Damit haben die großen Wirtschaftsräume USA, China, Indien und eben die Europäische Union das Abkommen für einen konsequenten Klimaschutz ratifiziert. 610 Abgeordnete haben dafür gestimmt, 38 dagegen: Darunter die vier Abgeordneter der FPÖ.

Michel Reimon, Europaabgeordneter der Grünen, sagt: „Dass alle vier Europa-Abgeordneten der FPÖ gegen das Pariser Klimaabkommen stimmen, ist ein unglaublicher Skandal. Die Freiheitlichen verkaufen damit die österreichische Bevölkerung gleich doppelt: Erstens an ihre Freunde in der Großindustrie, und zweitens für dumm. Überraschen kann es aber nicht: Von Heinz Christian Strache und Norbert Hofer abwärts leugnen FPÖ-Funktionäre durchgehend den Klimawandel. Die Energiepolitik der Freiheitlichen widerspricht den Wünschen der österreichischen Bevölkerung diametral. Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer hat ja zuletzt sogar ein kategorisches Nein zu Atomkraft vermieden.“

Veröffentlicht von Inge Chen

Pressesprecherin