Hier eine Auswahl an Organisationen, die jeden Tag für Frauen und Mädchen in Österreich/europaweit kämpfen, und die wir unterstützen sollten:

Europa
WAVE Network – Women against violence Europe
WAVE ist ein europaweit aktives feministisches Netzwerk, das sich gegen Gewalt gegen Frauen und Kinder einsetzt. Sie bieten in ihrem „Information Center“ direkte Unterstützung für Überlebende, eine Übersicht an Helpservices und Frauenhäuser in ganz Europa, bringen wissenschaftliche Forschungsberichte zu Frauen- und Kinderrechten heraus. WAVE unterstützt und vernetzt andere Frauenorganisationen.
European Network of Migrant Women
Dieses Netzwerk ist eine junge, von Migrantinnen geführte Plattform für NGOs, das sich den Rechten von Migrantinnen in Europa verschrieben hat. Ihr Zugang ist, als migrantische Frauen für ihre eigenen Rechte einzutreten und in diesem Sinne widmet sich das Netzwerk Menschenrechten von geflüchteten Frauen und Migrantinnen, sozialem Empowerment, Zugang zum Recht und Antidiskriminierung. 2016 koordinierte das Netzwerk die Aktion #WomensVoices, unter der die Schutzrisiken aufgezeigt wurden, denen geflüchtete Frauen in Europa ausgesetzt sind
Österreich
Autonome Frauenhäuser
Im Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser sind 15 autonome Frauenhäuser vernetzt. Er bietet eine Informationsstelle gegen Gewalt. Wer über Geldspenden hinaus helfen will, kann Menschen, die in einem der 15 AÖF-Frauenhäuser leben müssen, über eine Wunschliste konkrete Wünsche an Sachspenden erfüllen und so auch die Einrichtungen unterstützen
LEFOE – Beratung, Bildung und Begleitung von Migrantinnen
LEFÖ ist eine feministische Migrantinnenorganisation, welche seit 1985 Frauen* in unterschiedlichen Lebenslage berät, betreut und begleitet. Das Konzept von LEFÖ basiert auf Partizipation, Empowerment und Selbstorganisation von Migrantinnen und unterstützt marginalisiert Frauen* bei der Chancengleichheit und Partizipationsmöglichkeit. LEFOE bietet zB qualifizierte Deutsch- und Computerkurse für Migrantinnen, ganzheitliche, muttersprachliche Sozial- und Rechtsberatung niederschwellige HIV-Prävention und Empowerment für Migrantinnen in der Sexarbeit an
SOPHIE- Bildungsraum für Prostituierte
Sophie bietet Krisenintervention, Rechtsberatung und Sozialberatung an, bei z.B. Fragen zu Versicherung, Steuern und Registrierung als Prostituierte. In der Vergangenheit hat Sophie immer wieder Workshops mit unterschiedlichen Themen wie beispielsweise Selbstverteidigung, Deutschkurse oder Gesundheit organisiert – dieser Bereich ist derzeit leider nicht finanziert und kann mit Spenden ermöglicht werden
Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie
Die Interventionsstelle bietet kostenlose und vertrauliche Hilfe bei Gewalt an Frauen, familiärer Gewalt und Stalking an. Sie sammelt Spenden, um Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von Opfern häuslicher Gewalt und Stalking rasch und unbürokratisch finanzieren zu können und organisiert konkrete Unterstützung für Opfer in Notlagen, zum Beispiel durch finanzielle Aushilfen für Nahrung, Kleidung oder Schulbedarf der Kinder.
sprungbrett – Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen
Hier finden Mädchen und junge Frauen Informationen über Beratungsgespräche bei Fragen des Erwachsenwerdens, Berufsorientierungs-Workshops, Selbstverteidigungskursen bis hin zu Kursangeboten und dem Mädchen-Berufs-Zentrum, oder Trainings bei spacelab_girls, bei dem junge Frauen unterstützt werden, um herauszufinden, wie es beruflich weitergehen soll
TAMAR Beratungsstelle für misshandelte und sexuell missbrauchte Frauen, Mädchen und Kinder
TAMAR bietet Kindern und Jugendlichen Hilfe und Begleitung bei der Aufarbeitung von Erfahrungen sexuellen Missbrauchs und ist für Frauen aller Altersgruppen da, um ihnen bei ihrem Aufarbeitungsprozess professionelle Hilfestellung zu leisten. Sozialarbeiterinnen, Pädagoginnen, Psychologinnen und Psychotherapeutinnen bieten Fallbegleitung, Supervision, Unterstützung bei Fallkonferenzen und Koordination der Zusammenarbeit für KollegInnen anderer Institutionen an.
LGBTQI
HOSI Wien
Die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien tritt für die Achtung der Grund- und Menschenrechte und die völlige rechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen in allen Lebensbereichen ein, insbesondere auch im Bereich PartnerInnen- und Elternschaft. Sie kämpft gegen alle, insbesondere aber strukturelle Formen von Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung. Die HOSI Wien betreibt Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit für den Abbau bestehender Vorurteile gegenüber Lesben und Schwulen unterstützt diese durch Rat und Hilfe bei ihrem persönlichen Coming-out-Prozess.
TransX – Verein für Transgender Personen
Veranstalten regelmäßige Treffen im Gruppenraum der Rosa-Lila-Villa mit AnsprechpartnerInnen, Gleichgesinnten, Tipps und Hilfe im Krisenfall. TransX veranstaltet Exkursionen, Workshops, Festivitäten, beteiligt sich an (szene)politischen Aktionen und arbeitet für eine Überwindung juristischer Maßregelungen und für die Aufhebung der Diskriminierung im Alltag, in der Familie und im Beruf.
Rechtskomitee Lambda
Das Rechtskomitee Lambda setzt sich dafür ein, dass Gleichberechtigung und gleicher Zugang herrscht sowie für die Beendigung jeglicher Diskriminierung gleichgeschlechtlich l(i)ebender und transidenter Frauen und Männer in allen Rechtsbereichen.
Führt strategische Gerichtsführung für die Gleichstellung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transidenten und intergeschlechtlichen Menschen und zieht damit erfolgreich, vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und Verfassungs/Verwaltungsgericht. 2015 z.B. hat der Verfassungsgerichtshof in einem von LAMBDA vertretenen Fall als erstes Gericht Europas das Verbot der gemeinsamen Adoption durch gleichgeschlechtliche, eingetragene Paare aufgehoben
Flüchtlinge
Hemayat
Der Verein Hemayat bietet traumatisierten Menschen psychotherapeutische Unterstützung. Zentrum für dolmetschgestützte medizinische, psychologische und psychotherapeutische Betreuung von Folter- und Kriegsüberlebenden
Queerbase
Die Queerbase hilft und unterstützt Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*- und Interpersonen (LGBTIQ*), die nach Österreich geflüchtet sind. Die Queerbase bietet an: regelmäßige Asyberatungen für alle mit Fragen zum Thema Asyl und LGBTIQ*, Vernetzung mit der Community, Unterstützung in sozialen Belangen, Vermittlung bei Rechtsfragen an kompetente Stellen und Organisation von Wohnraum für Flüchtlinge/Asylsuchende, die wegen der Verfolgung aufgrund ihrer sexuellen Identität/Orientierung nach Österreich gekommen sind.

Veröffentlicht von Michel Reimon