Schlagwort: Kommunikation

Postjournalismus

Hofer auf dem Tempelberg

Der Streit um Hofers Tempelberg-Besuch hat das Zeug zum klassischen Beispiel für politische Kommunikation... Er hat ganz eindeutig die Unwahrheit gesagt, aber FPÖ-WählerInnen interpretieren in Facebook-Kommentaren den kleinsten Strohhalm, dass irgendein Detail an der Story halbwegs wahr sein könnte als Freispruch. Und das geht gar nicht anders. Wir Nicht-Freiheitlichen tun nämlich genau das Gleiche: Wir…

Weiterlesen...
Europapolitik

Wir laden ein: Politischer Brüssel-Ausflug für BloggerInnen und twitteria

UPDATE: Verlängerung der Anmeldefrist - Auf diesen Blogeintrag hin gab es gestern in sehr kurzer Zeit eine große Anzahl von Anmeldungen - leider dürfte dabei nicht alles fair verlaufen zu sein: Jemand scheint für eine Gruppe von Personen brachliegende twitter-Accounts eigens wieder aktiviert zu haben. Wir wollen aber natürlich aktive BloggerInnen und Twitterati mitnehmen und uns…

Weiterlesen...
GesellschaftGrüne

Ein kleines Twitter-Experiment

Vor  einem Monat gab es bei den Grünen einen social media-Workshop, veranstaltet von externen Trainern (räusper, wollen die genannt werden?). Dabei brachte Ewa Dziedzic die Sprache auch darauf, welche sozialen Strukturen wir auf twitter reproduzieren. Ich hatte ziemlichen inneren Widerstand gegen die These, dass politische Diskussion auf twitter vornehmlich männlich geprägt ist, schließlich folge ich…

Weiterlesen...
GesellschaftGrüne

Die Grünen und der politische Islam

Ein Freund stellt eine sehr berechtigte Frage: Der politische konservative Islam ist ein radikaler Gegensatz zu grüner Gesellschaftspolitik und Weltanschauung, warum wird er von euch nicht härter angegriffen - ohne jenseitige Abschiebeforderungen wie von Efgani Dönmez? 1. Als Medienmensch muss ich sagen: Es existiert in Österreich schlicht und einfach das Umfeld für eine seriöse öffentliche…

Weiterlesen...
Gesellschaft

Medienökonomie: Wovon man im digitalen Zeitalter noch leben kann

Ende September bin ich auf den Österreichischen Medientagen zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Thema: „Das Öl des 21. Jahrhunderts – Das klassische Urheberrecht vor dem Ende?“ Ebenfalls am Podium: Hannes Eder als Vertreter der Musikindustrie, Ferdinand Morawetz vom Verein Anti Piraterie und Matthias Leonardy von der „Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen“, Gerald Grünberger vom VÖZ, Medienanwalt…

Weiterlesen...
Gesellschaft

Turrini und Mickey Mouse

Politische Kommunikation kann so einfach sein: Man nimmt ein Argument des Gegners, lässt alle differenzierten Details weg, übersteigert den Rest ins Absolute und drischt ihn dafür. Das i-Tüpfelchen ist die persönliche Abwertung durch eine „witzige“ Beleidigung auf Bierzeltniveau. Ein einfaches Beispiel, das wir alle bis zum Erbrechen kennen: Das linksalternativgrüne Spektrum setzt sich für menschliche…

Weiterlesen...
Gesellschaft

Netzpolitik: Worum es gehen könnte

Letzte Woche wurde im Museumsquartier die spannende Studie „Twitterpolitik – Netzwerke und Themen der politischen Twittersphäre in Österreich“ präsentiert (Studie hier, ausführlicher Bericht hier). Als viel twitternder Politiker war ich zur Podiumsdiskussion eingeladen – und dabei wurde mir von Meral Akin-Hecke eine interessante Frage gestellt. Die Twitteria hat in Österreich einen hohen Anteil an JournalistInnen,…

Weiterlesen...
Buch

Vom Schreiben und vom Überfluss

Ich habe ein sehr nettes Email aus einem sehr guten Verlag bekommen. Die Lektorin, die sich für mein Buchkonzept "Postjournalismus" interessiert hat, sagt bedauernd ab. In der Verlagskonferenz hat sie für das Projekt keine Mehrheit bekommen, den meisten erschien die Zielgruppe zu klein. Das überrascht mich etwas: Mein angedachtes Publikum sind nicht ein paar JournalistInnen…

Weiterlesen...
BuchPostjournalismus

Postjournalismus – Das Buchkonzept

Langsam geht es voran, das Projekt Postjournalismus. Ich habe nun die vielen, vielen Gedankenstränge und Recherche-Stückchen in ein Buchkonzept gegossen, das ich hier zur Diskussion stellen will. Eine Anmerkung gleich: Besser lesbar und vor allem kommentierbar ist das Konzept wohl in diesem Google-Doc. Reghafte Beteiligung und Kritik sind natürlich erwünscht. Massenmedien gelten als die vierte…

Weiterlesen...