Schlagwort: Medien

Medien

Journalist*innen framen nicht?!

Was für eine dumme Debatte, ob JournalistInnen eine Geschichte framen sollen oder nicht. Sie können ja gar nicht anders. Das haben Kahneman und Tversky schon vor Jahrzehnten gezeigt, das berühmteste Experiment dazu ist das "Asian Disease Problem". Dazu hat man zwei Gruppen eine Entscheidung über eine fiktive politische Maßnahme treffen lassen. Die erste Gruppe erhielt…

Weiterlesen...
EuropapolitikFeatured

ZERSCHLAGT FACEBOOK

Das fordern Demokratie-AktivistInnen in den USA, und sie haben einen guten Punkt. Facebook, Messenger, WhatsApp, Instagram, dazu die Anmelde-Verwaltung für viele Seiten... Da kommt eine demokratiepolitisch bedenkliche Machtballung zusammen. Und gleiches gilt für Google, Apple und Amazon. Mindestens diese vier, aber Samsung und ein paar andere kommen auch in die Nähe. Nun, ob man die…

Weiterlesen...
Gesellschaft

Wir Gewohnheitstiere

Es ist immer wieder faszinierend, wie sehr wir Gewohnheitstiere sind und wie sehr das die Politik formt. Ich hab gerade mit jemandem gesprochen, der einen Job in Österreich angeboten bekommt. 14 Gehälter. Warum? fragt er. Es zählt ja unterm Strich das Jahresgehalt, aber warum wird es in Österreich so seltsam verteilt? Weil das nach dem…

Weiterlesen...
Europapolitik

Die EU verbietet Zeitungspapier für Maroni

DIE DEPPERTE EU SCHON WIEDER. Seit über zehn Jahren gilt eine EU-Verordnung, nach der Verpackungsmaterialien von Lebensmitteln keinerlei giftige Stoffe auf/in das Lebensmittel übertragen dürfen. Gut, oder? Es gilt das Vorsorgeprinzip: Die Unbedenklichkeit einer Verpackung muss von den Herstellern garantiert werden. Wenn es da Unklarheiten oder Risiko gibt, darf die Verpackung also im Zweifelsfall nicht…

Weiterlesen...
GesellschaftGrüne

Den Menschen besser zuhören

Also gut, wir müssen den Menschen besser zuhören, dann wählen sie keinen Trump, keinen Hofer, keine Le Pen und stimmen nicht für den Brexit. Was bitte soll das heißen? Wer ist wir? Was ist besser zuhören? Ich bin gerade im Burgenland, war einkaufen, hab eine langjährige Bekannte getroffen und wir haben uns etwas unterhalten, sie…

Weiterlesen...
FeaturedPostjournalismus

Über das Wirtschaftsblatt und mein Geld

Liebe Redaktionen, wir müssen reden. Das Wirtschaftsblatt wird zusperren, 66 Menschen verlieren ihren Job und in Österreich gibt es dann nur noch 13 Tageszeitungen - und ich habe zufällig an dem Tag, an dem das öffentlich wurde, meine ersten 25 EUR für Werbung bei facebook ausgegeben. Das hängt vielleicht zusammen. @Schmittlepp von den Berliner Piraten hat gerade auf…

Weiterlesen...
Grüne

Social Media im Wahlkampf

(Vers. 3) Man glaubt es ja kaum, aber vor uns liegt tatsächlich die erste Nationalratswahl, bei der das Internet eine relevante Rolle spielen wird. Das letzte Mal, im September 2008, hatte Facebook in Österreich weniger als 100.000 User, Armin Wolf gerade erst seinen Twitter-Account angelegt und die Onlineredaktion des Standard war nur ein Anhängsel der…

Weiterlesen...
GesellschaftGrüne

Die Grünen und der politische Islam

Ein Freund stellt eine sehr berechtigte Frage: Der politische konservative Islam ist ein radikaler Gegensatz zu grüner Gesellschaftspolitik und Weltanschauung, warum wird er von euch nicht härter angegriffen - ohne jenseitige Abschiebeforderungen wie von Efgani Dönmez? 1. Als Medienmensch muss ich sagen: Es existiert in Österreich schlicht und einfach das Umfeld für eine seriöse öffentliche…

Weiterlesen...
Gesellschaft

Urheberrechtsdiskussion: Zeit für Offensive

Der Streit um ein modernes – also dem Netz angemessenes – Urheberrecht verschärft sich: Die Verwertungsgesellschaften machen massiv Druck, um sich neue finanzielle Kanäle zu erschließen. Die Festplattenabgabe gibt es zwar seit zwei Jahren, sie wird aber nicht ausbezahlt, weil HP dagegen geklagt hat. (Ein Urteil könnte schon in den nächsten Wochen vorliegen.) Inzwischen wird…

Weiterlesen...
Gesellschaft

Sag Opa, war „Die Presse“ früher auch schon so niveaulos?

Ich habe soeben einen Leserbrief an "Die Presse" geschickt: Nehmen wir einmal an, in Graz hätte eine christliche Partei die Wahlen gewonnen und ein Kommentator hätte daraufhin davor gewarnt, dass bald Kreuzzüge Richtung Jerusalem aufbrechen würden, um dort wie schon einstens Massenmorde anzurichten. Nehmen wir an, der Kommentator hätte den christlichen Kandidaten in die Nähe…

Weiterlesen...