Schlagwort: Panama Papers

Europapolitik

Juncker vor dem Panama-Ausschuss

Heute erscheint Jean-Claude Juncker zum ersten Mal vor dem Panama-Untersuchungsausschuss. Alle paar Monate wird ein neuer Mosaikstein von Junckers Arbeit als Finanzminister geleakt, und so auch heute: Ein neuer Bericht der Grünen Fraktion zeigt, dass Juncker als Luxemburgs Finanz- und Premierminister mit tatkräftiger Beihilfe von Belgien und Österreichs damaligen Finanzminister Karl Heinz Grasser gegen eine…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Laundromat – 19 Milliarden russisches Schwarzgeld in Europa

UK droht nach Brexit Zentrum der russischen Finanzkriminalität zu werden Brüssel (OTS) - Das JournalistInnenkollektiv OCCRP hat in Kooperation mit Dossier einen gigantischen Schwarzgeldskandal aus Russland aufgedeckt. Michel Reimon, EU-Abgeordneter der Grünen und Mitglied im PANA-Untersuchungsausschuss, sagt: „Russland schwemmt jetzt schon Milliarden an Schwarzgeld über britische Briefkastenfirmen in die EU - davon flossen 4,1 Millionen…

Weiterlesen...
EuropapolitikFeatured

Panama Papers: Wer verhilft den Steuerhaien zu ihren Briefkastenfirmen?

Die europäischen Grünen haben eine neue Studie aus der Offshoreleaks-Datenbank erstellt, die erstmals die Akteure nennt, die Briefkastenfirmen vermitteln und zeigt, wo diese ansässig sind. Es sind Anwaltsfirmen, Banken und Wirtschaftsprüfer, die in der EU arbeiten und an der Vermittlung solcher Geschäfte ein Vermögen verdienen. Im Gegensatz zu den Steuerhaien selbst, die durch die Panama…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Panama Papers – Die Komplizen der Steuerhaie

Neue Studie veröffentlicht Vermittler von Briefkastenfirmen Brüssel (OTS) - Die europäischen Grünen haben eine neue Studie aus der Offshoreleaks-Datenbank erstellt, die erstmals die Akteure nennt, die Briefkastenfirmen vermitteln und zeigt, wo diese ansässig sind. Es sind Anwaltsfirmen, Banken und Wirtschaftsprüfer, die in der EU arbeiten und an der Vermittlung solcher Geschäfte für Steuerflucht und Geldwäsche…

Weiterlesen...
EuropapolitikFeatured

BASF – wie der weltgrößte Chemiekonzern Steuermillionen umgeht

...und EU-Mitgliedsstaaten dabei helfen 923 Millionen Euro - das ist die Summe an Steuergeld, die das deutsche Chemieunternehmen BASF zwischen 2010 und 2014 vermieden hat. Ein neuer Bericht der Europäischen Grünen wirft nun Licht auf diese Praxis. BASF kennt man vor allem für seine Chemieprodukte, seine Steuertricks hingegen sind weniger bekannt. Wir decken erstmals auf, wie der Megakonzern…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Nach Panama Leaks und Bahamas Leaks-Grüne schaffen sichere Plattform für Whistleblower

Aufdecken von Steuerskandalen erfordert Whistleblower-Schutz Brüssel (OTS) - Die europäischen Grünen haben heute zum Auftakt des PANA-Ausschusses die neue Whistleblower-Plattform www.euleaks.eu präsentiert. Zwölf Abgeordnete haben sich zusammengeschlossen, um Whistleblowern ein Werkzeug bereitzustellen: Die Plattform bietet Whistleblowern in- und außerhalb der Institutionen direkten Zugang zum EU-Parlament und Abgeordneten. Über EUleaks kann man sicher und anonym Informationen…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Geldwäsche: Ehemalige EU-Kommissarin verschwieg Briefkastenfirma in den Bahamas

Steuerflüchtlingen in Europa das Handwerk legen Brüssel (OTS) - Eine Woche vor dem Auftakt des Untersuchungsausschusses der Panama Papers ist ein neuer Steuerhinterziehungs-Skandal ans Licht gekommen: Die ehemalige EU-Kommissarin Neelie Kroes hat ihre Beteiligung an einer Briefkastenfirma auf den Bahamas verschwiegen. Das hat das “International Consortium of Investigative Journalists” (ICIJ) aufgedeckt, die Gruppe an InvestigativjournalistInnen,…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Startschuss für Untersuchungsausschuss zu Panama-Papers

Ausschuss soll Steuervergehen aufklären und Schlupflöcher schließen Straßburg (OTS) - Zwei Monate nach den Enthüllungen der Panama-Papers können endlich die parlamentarischen Untersuchungen rund um die systematische Steuerumgehung anlaufen. Das Europäische Parlament hat auf Initiative der Grünen der Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zugestimmt. Dieser wird mehr Rechte als ein Sonderausschuss (wie im Fall von LuxLeaks) haben. Michel…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

PanamaPapers und LuxLeaks: Jetzt untersucht das Europäische Parlament. Richtig.

Einen Monat nach den Panama Papers haben wir also einen Untersuchungsausschuss. Dass das so lange gedauert hat, liegt vor allem am Widerstand der Konservativen. Und das hat einen Grund: Diesen Juli endet der Sonderausschuss TAXE 2 zum Finanzskandal #Luxleaks. Dieser Ausschuss hat bisher kaum Aufklärung gebracht, denn ein Sonderausschuss hat wenig Rechte. Man kann zum…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Panama Papers: Untersuchungsausschuss auf Druck der Grünen fix

ENF (FPÖ) als einzige dagegen Straßburg – Ein Untersuchungsausschuss im Europaparlament soll Klarheit in den Finanzskandal bringen. Die grüne Fraktion hat seit der Veröffentlichung der "Panamapapiere" wiederholt einen Untersuchungsausschuss eingefordert und wurde dabei von über einer halben Million Menschen aus der Zivilbevölkerung unterstützt. Jetzt haben sich die Fraktionen im Europaparlament darauf geeinigt. Michel Reimon, Europaabgeordneter der Grünen: "Das…

Weiterlesen...