Schlagwort: Untersuchungsausschuss

EuropapolitikFeatured

Panama Papers: Wer verhilft den Steuerhaien zu ihren Briefkastenfirmen?

Die europäischen Grünen haben eine neue Studie aus der Offshoreleaks-Datenbank erstellt, die erstmals die Akteure nennt, die Briefkastenfirmen vermitteln und zeigt, wo diese ansässig sind. Es sind Anwaltsfirmen, Banken und Wirtschaftsprüfer, die in der EU arbeiten und an der Vermittlung solcher Geschäfte ein Vermögen verdienen. Im Gegensatz zu den Steuerhaien selbst, die durch die Panama…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Panama Papers – Die Komplizen der Steuerhaie

Neue Studie veröffentlicht Vermittler von Briefkastenfirmen Brüssel (OTS) - Die europäischen Grünen haben eine neue Studie aus der Offshoreleaks-Datenbank erstellt, die erstmals die Akteure nennt, die Briefkastenfirmen vermitteln und zeigt, wo diese ansässig sind. Es sind Anwaltsfirmen, Banken und Wirtschaftsprüfer, die in der EU arbeiten und an der Vermittlung solcher Geschäfte für Steuerflucht und Geldwäsche…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Startschuss für Untersuchungsausschuss zu Panama-Papers

Ausschuss soll Steuervergehen aufklären und Schlupflöcher schließen Straßburg (OTS) - Zwei Monate nach den Enthüllungen der Panama-Papers können endlich die parlamentarischen Untersuchungen rund um die systematische Steuerumgehung anlaufen. Das Europäische Parlament hat auf Initiative der Grünen der Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zugestimmt. Dieser wird mehr Rechte als ein Sonderausschuss (wie im Fall von LuxLeaks) haben. Michel…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

PanamaPapers und LuxLeaks: Jetzt untersucht das Europäische Parlament. Richtig.

Einen Monat nach den Panama Papers haben wir also einen Untersuchungsausschuss. Dass das so lange gedauert hat, liegt vor allem am Widerstand der Konservativen. Und das hat einen Grund: Diesen Juli endet der Sonderausschuss TAXE 2 zum Finanzskandal #Luxleaks. Dieser Ausschuss hat bisher kaum Aufklärung gebracht, denn ein Sonderausschuss hat wenig Rechte. Man kann zum…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Panama Papers: Untersuchungsausschuss auf Druck der Grünen fix

ENF (FPÖ) als einzige dagegen Straßburg – Ein Untersuchungsausschuss im Europaparlament soll Klarheit in den Finanzskandal bringen. Die grüne Fraktion hat seit der Veröffentlichung der "Panamapapiere" wiederholt einen Untersuchungsausschuss eingefordert und wurde dabei von über einer halben Million Menschen aus der Zivilbevölkerung unterstützt. Jetzt haben sich die Fraktionen im Europaparlament darauf geeinigt. Michel Reimon, Europaabgeordneter der Grünen: "Das…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

#Panamapapers: Plötzlich alle für Untersuchungsausschuss im EU-Parlament

SP/ÖVP kriminalisieren gleichzeitig Whistleblower Straßburg – Eine halbe Million Menschen hat ihre Stimme erhoben und fordert in einer online-Petition gemeinsam mit den Grünen einen Untersuchungsausschuss im Europaparlament zu den #Panamapapers. Nun schließen sich auch andere EU-Fraktionen dieser Forderung an. "Ein Untersuchungsausschuss mit weitreichenden Rechten ist dringend notwendig, denn die Steuerumgehung hat System und wurde von…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Reimon/Rossmann zu #panamaleaks: Kontrolle internationaler Firmenbeteiligungen ist unerlässlich

Politische Aufklärung muss sofort starten Wien/Brüssel –  Um die Kanzlei Mossack Fonseca Group mit Sitz in Panama ist ein riesiges Datenleak aufgetaucht, das aufzeigt wie Staatschefs, Diktatoren und Banken systematisch Gelder aus Europa schleusen. Auch österreichische Banken sind den Recherchen von ORF und Falter zufolge in den Skandal um geheime Offshore-Konten und Milliardendeals verstrickt. Die Spuren führen nach Russland und in die Ukraine. Nach…

Weiterlesen...
Gesellschaft

Eine letzte Frage zum #UAuschuss

Heute vor einem Jahr gab es eine turbulente Parlamentssitzung, in deren Verlauf die Regierungsparteien den Korruptions-Untersuchungsausschuss abgedreht haben. Nachdem sie schon Werner Faymann nicht vor den Ausschuss geladen haben. Das hat viele, sehr viele Menschen verärgert, beim Flashmob vor dem Parlament und den Parteizentralen von SPÖVP waren wir spontan ein paar hundert TeilnehmerInnen. Die strafrechtlichen…

Weiterlesen...