Schlagwort: Whistleblower

Pressemitteilungen

Schutz von Whistleblowern muss höchste Priorität haben

Österreichische Ratspräsidentschaft muss nun liefern Brüssel (OTS) - Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments hat heute für die Stärkung des Vorschlags der Europäischen Kommission für eine EU-weite Richtlinie zum Schutz von Whistleblowern gestimmt. Whistleblower dürfen nun über die Art und Weise wie sie Informationen weitergeben entscheiden und müssen nicht zuerst intern berichten. Des weiteren wurde der…

Weiterlesen...
EuropapolitikVideo

Tom Devine: Schützt Whistleblower

Stell dir vor, du wirst Zeuge oder Zeugin eines Verbrechen. Bist aber gesetzlich verpflichtet, zuerst mit den Tätern das Gespräch zu suchen und neun Monate warten, bis du den Fall überhaupt publik machen darfst. Absurd! 90-97% der Whistleblower berichtet sowieso zuerst intern, bevor sie in die Öffentlichkeit treten. So werden ihnen Steine in de Weg gelegt. Dabei brauchen wir sie aber dringend, um Korruption und Machtmissbrauch inmitten unserer Gesellschaft aufzudecken – denken wir nur an #Luxleaks, Panama Papers oder den Facebook–Cambridge Analytica Daten-Skandal. Damit sie und Journalist*innen ihre Arbeit tun können, ohne gesetzlich verfolgt zu werden, müssen wir sie schützen.
Am Dienstag haben wir die einzigartige Chance dafür, wenn das Europaparlament den ersten europäischen Gesetzesentwurf zum Schutz von Whistleblowern abstimmt. Wir werden für einen echten Whistleblowerschutz kämpfen!

Europapolitik

TTIP und der Schutz von Whistleblower

Vor drei Jahren wurden mir geheime TTIP-Verhandlungsdokumente zugespielt. Ich habe sie damals veröffentlicht, weil ich der Meinung bin, dass alle europäische Bürger*innen ein Recht haben diese Dokumente zu lesen. Mein damaliger Informant hat also einen wichtigen Dienst im Sinne der Transparenz und Demokratie geleistet. Denn bis dahin wussten wir fast nichts über die TTIP-Verhandlungen. Vor…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Whistleblower-Schutz: Anonymität von Aufdecker*innen muss gewahrt werden

Vorschlag der Kommission zum Schutz von Whistleblower positiver erster Schritt Straßburg (OTS) - Die Süddeutsche Zeitung hat heute über den Vorschlag der Kommission zum Schutz von Whistleblowern berichtet. Die Grünen im Europaparlament drängen schon sein Jahren auf einen einheitlichen europäischen Schutz von Aufdecker*innen. Michel Reimon, Europaabgeordneter und Co-Delegationsleiter der Grünen, sagt: “Egal ob Luxleaks oder…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Nach Panama Leaks und Bahamas Leaks-Grüne schaffen sichere Plattform für Whistleblower

Aufdecken von Steuerskandalen erfordert Whistleblower-Schutz Brüssel (OTS) - Die europäischen Grünen haben heute zum Auftakt des PANA-Ausschusses die neue Whistleblower-Plattform www.euleaks.eu präsentiert. Zwölf Abgeordnete haben sich zusammengeschlossen, um Whistleblowern ein Werkzeug bereitzustellen: Die Plattform bietet Whistleblowern in- und außerhalb der Institutionen direkten Zugang zum EU-Parlament und Abgeordneten. Über EUleaks kann man sicher und anonym Informationen…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

Ausweitung der Geschäftsgeheimnisse gefährdet AufdeckerInnen

SP/ÖVP schlagen sich auf Seiten der Konzerne Straßburg – Heute ist die Richtlinie zu Geschäftsgeheimnissen beschlossen worden. Nur wenige Tage nach den Enthüllungen der Panama Papers hat die Mehrheit einer Richtlinie zugestimmt, die die Rechte von Whistleblowern und Journalisten stark beschränkt. Diese Richtlinie stärkt Konzerne in ihrer Geheimhaltung und soll JournalistInnen und Whistleblower zum Schweigen…

Weiterlesen...
Pressemitteilungen

#Panamapapers: Plötzlich alle für Untersuchungsausschuss im EU-Parlament

SP/ÖVP kriminalisieren gleichzeitig Whistleblower Straßburg – Eine halbe Million Menschen hat ihre Stimme erhoben und fordert in einer online-Petition gemeinsam mit den Grünen einen Untersuchungsausschuss im Europaparlament zu den #Panamapapers. Nun schließen sich auch andere EU-Fraktionen dieser Forderung an. "Ein Untersuchungsausschuss mit weitreichenden Rechten ist dringend notwendig, denn die Steuerumgehung hat System und wurde von…

Weiterlesen...
Postjournalismus

Danke für eure Aufmerksamkeit #cablegate #wikileaks #wettendass

Wer meinem twitter-Account folgt oder mein Facebook-Freund ist, hat mitbekommen, dass mich die aktuellen WikiLeaks-Veröffentlichungen brennend interessieren - weniger der Inhalt der Depeschen als die Art und Weise ihrer Veröffentlichung, der Kampf der US-Regierung dagegen und der Widerstand einer immer breiter werdenden Netzcommunity. Mich fasziniert vor allem, wie Julian Assange mich manipuliert und meine Aufmerksamkeit…

Weiterlesen...